Donnerstag, 26. Mai 2016

Silikone trotz Henna? Teil 1

Lange habe ich auf den Gebrauch von silikonhaltigen Produkten für mein Haar verzichtet, damit ich mit Henna färben kann. Vor einer Weile habe ich ein kleines Experiment gewagt und Silikone an mein Haar gelassen. Was daraus geworden ist könnt ihr hier lesen.




Vor einer ganzen Weile habe ich bereits schon einmal einen Beitrag über Silikone geschrieben. Hier habe ich in meinem Fazit erwähnt, dass ich durch das Verwenden von Henna dazu angehalten sei, silikonfreie Pflege zu verwenden, da das Henna sonst nicht wirken würde.

Ich muss ehrlicherweise zugeben, dass ich mir der silikonfreien Pflege zwar immer zufrieden war, aber ich habe auch oft diesen typischen Duft der konventionellen Kosmetik vermisst. Vorallem, wie lange er sich im Haar behält. Schon öfter hatte ich die Idee zumindest ab und zu Silikone zu verwenden, hatte aber immer Angst, dass ich mir dadurch das Henna "verbaue".

So bin ich vor einer Weile auf die Idee gekommen ein kleines Experiment durchzuführen.

Das Experiment

Der Plan war folgender: nach der nächsten Hennafärbung würde ich auf silikonhaltige Pflege umsteigen. Vor der darauffolgenden Färbung würde ich mein Haar mit einem Reinigungsshampoo waschen, um die Silikone aus dem Haar zu bekommen, die Haare färben und anschließend wieder auf silikonhaltige Pflege übergehen.

Der Grund

Wie schon erwähnt, habe ich das Gefühl und den Duft der konventionellen Pflege vermisst. Außerdem habe ich mir auch einen Vorteil durch das Verwenden von Henna versprochen - da sich die Silikone wie ein Mantel um die Haare herum legen habe ich vermutet, dass sich die Farbe dadurch länger frisch halten lässt, da sie quasi versiegelt wird.

Die Durchführung

Gesagt, getan. Nach der Färbung bin ich auf konventionelle Kosmetik umgestiegen.



Ich muss sagen ich habe wirklich genossen wie lange meine Haare nach den Pflegeprodukten dufteten. Ich habe besonders die Spülungen nicht nur nach den Versprechungen ausgesucht, sondern fast vor allem auch nach ihren Düften. Mein Favorit: John Frieda Repair Spülung. Ich LIEBE diesen Duft!!
 
An dem Tag als ich meine Haare das nächste mal färben wollte, habe ich meine Haare zunächst zwei mal mit dem Balea Reinigungsshampoo gewaschen.


Danach habe ich meine Haare wie gewohnt gefärbt. An meiner Henna Routine hat sich nichts verändert.

Etwas nervös war ich schon, als es an das Auswaschen der Farbe ging. Schließlich bestand die Möglichkeit, dass trotz des Reinigungsshampoos die Silikone nicht richtig aus dem Haar raus sind und das Henna nicht färben konnte.

Ob mein Experiment geglückt ist, oder ob ich mein Haar erst mühsam von allen Silikonen befreien musste um nochmal färben zu können, lest ihr in meinem nächsten Blogpost dazu

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen