Mittwoch, 9. Januar 2013

[Utensilien] Mein Haarschmuck

Meine Lieben, ich hatte ganz spontan Lust auf eine kleine "Serie" an Posts. Oder fortgeführte Posts unter einem bestimmten Thema. Oder so. Jedenfalls dachte ich, halte ich mal fest, was für Utensilien ich zwischenzeitlich mein Eigen nennen kann. Darin fallen alle erdenklichen Sachen von Haarschmuck bis Haarpflege und Gebrauchsgegenstände. Erkennen könnt ihr die Posts an dem vorangehenden "[Utensilien]" und hintendran steht dann um welche Art Utensilien sich der Post drehen wird. Lange Rede kurzer Sinn, hier ist mein momentaner Bestand an Haarschmuck.
Beginnen wir der Übersicht halber mit einem Gruppenbild. Ihr seht hier all meinen Haarschmuck auf einen Haufen. Dabei ist das noch vergleichsweise wenig. Bei mir beschränkt sich der Schmuck ja auf Forken und Stäbe, dabei gibt es noch viel mehr Sachen die man sich anschaffen kann. Für mich reicht aber momentan das, was ich habe. 


Wie ihr seht, beschränkt sich meine Haarschmuck"sammlung" auf 4 Forken und 2 Stäben. Manche benutze ich mehr, manche weniger, und ein paar einsame Kandidaten gar nicht. Hier sind noch einmal Detailfotos von den einzelnen Stücken.

Dieser Stab war einer meiner ersten. Beziehungsweise sein Vorgänger. Er ist nämlich aus Plastik und mir deshalb zerbrochen als ich ihn durch einen ganz festen Dutt durch zwingen wollte. Den gibt es für ganz wenig Geld (nicht einmal 2€ wenn ich mich recht entsinne) bei Bijou Brigitte zu kaufen (habe ihn im Online-Shop nicht finden können, in den lokalen Läden gibt es ihn aber manchmal).
Der Stab ist 18,5cm lang und hat am hinteren Ende eine süße, kleine, goldene Verzierung. Ich trage ihn nicht ganz so oft, weil er doch recht lang ist und schaut deshalb immer links und/oder rechts am Kopf vorbei und steht recht weit aus den Dutts heraus, was ich einfach nicht so schön finde. An sich eigentlich total schade, ich mag den Stab.


 Auch dieser Stab gehörte zu den Ersten. Auch ihn kann man bei Bijou Brigitte für knapp 5€ erstehen. Von ihm gibt es viele verschiedene Varianten. Kurze, lange, dicke, dünne etc. pp. Ich habe eine sehr lange dünne erwischt. Insgesamt ist der Stab 21cm lang und die Nutzlänge beträgt ca. 16cm. Wie ihr euch denken könnt: auch ihn verwende ich kaum. Er ist einfach zu lang...




Diese zweizinkige Forke besitze ich auch schon recht lange. Sie ist gänzlich 17cm lang und hat eine Nutzlänge von rund 12cm. Mittlererweile trage ich auch sie nicht mehr so oft. Die 2 Enden stehen so eng aneinander, dass damit kaum ein Durchkommen durch Dutts etc. ist. 

 

Diese Forke zählte lange zu meinen Lieblingen. Sie ist insgesamt 17,5cm lang und die Nutzlänge ist rund 11cm. Sie schaut auch recht weit aus Dutts heraus, aber bei ihr war das noch im erträglichen Rahmen. Jedenfalls wurde ich einmal angesprochen, ob die Verzierung denn etwas mit dem Christentum zu tun hätte (ihr kennt doch sicher diesen Fisch der auf vielen Autos klebt). Jedenfalls hat mich diese Annahme etwas "erschrocken" (ich bin nicht gläubig und nicht wild darauf dass andere das von mir denken) und seitdem trage ich diese Forke nur noch zu Hause. 


Diese Forke ist insgesamt ca. 18cm lang und hat eine Nutzlänge von 12cm. Diese benutze ich auch selten, wieder wegen den arg zusammenstehenden Enden. 


Und zu guter Letzt mein absoluter Favorit. Diese dreizinkige Schönheit hat eine Gesamtlänge von 11cm und eine nutzbare Länge von 8,5cm. Von ihr könnt ihr mehr in diesem Post erfahren.

Aufmerksamen Lesern wird es aufgefallen sein: 5 von 6 Haarstäben/-forken werden kaum getragen weil sie zu lang sind. Aber das ist das Los das man ziehen muss, wenn man etwas unbedingt jetzt sofort haben muss. Über kurz oder lang werde ich die unbenutzten Sachen wahrscheinlich weitergeben (vertauschen oder verkaufen).

Ich hoffe der Post hat euch gefallen! Welchen und wieviel Haarschmuck besitzt ihr denn so? 

Kommentare:

  1. Wow, eine hübsche Sammlung hast Du da! Vor allem die 60th Street Forke gefällt mir total gut :)
    LG
    Anita

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh da hab ich viel mehr angesammelt ^^ vielleicht kannst du ja auch von einigen Forken die Enden kürzen? geht bestimmt auch mit nem Anspitzer und dann ein bisschen Öl/Wachs drauf? :) Die sind ja wirklich ganz schön lang

    AntwortenLöschen